{DE} top & flop

Alle Mädchen (und Jungs wahrscheinlich auch) kennen das: Man kauft irgendwas weil es einem in dem Moment gefällt oder weil man denkt oh, genau das brauche ich! und zuhause kommt dann wendern die Begeisterung oder der Niederschlag, wenn man merkt, dass man gerade eigentlich Geld für bullshit ausgegeben hat. Bei veganen Produkten ist das meistens noch etwas ärgerlicher, da unsere Auswahl sowieso beschränkt ist und die Produkte oft teurer sind, jedenfalls wenn man auf Naturkosmetik zurückgreift. Mich regt das ganze immer nochmal extra doll auf, weil ich Verschwendung hasse, und die Mist-Produkte stehen dann auch wirklich nur rum oder werden weggeschmissen, sind also in jeder Hinsicht verschwendet wurden. In diesem Post habe ich euch ein paar Produkte zusammengesucht, vor welchen ich euch warnen will, aber auch welche, die ich euch wirklich vom ganzen Herzen empfehlen kann. Habt ihr irgendwelche Top- und Flop-Produkte? Schreibt es mir in die Kommentare!

PS: Keines dieser Produkte habe ich gesponsert bekommen

DSC_0034

 Nagellacke von p2

Der Tag an dem ich erfahren habe, dass p2 Nagellacke vegan sind, war einer der schönsten meines Lebens..okay, vielleicht etwas übertrieben, aber ja, ich hab mich schon ziemlich gefreut. Ich finde bei p2 hat man einfach eine riiiiiiesige Farbauswahl, dazu einen günstigen Preis und die Qualität stimmt auch noch – Top! Der linke Lack ist übrigens momentan mein absoluter Liebling, das ist 995 well dressed (falls es jemanden interessiert 😛 )

DSC_0036

alverde ‚Repair-Shampoo Avocado Sheabutter‘

Von alverde kann ich bisher eigentlich auch nur schwärmen, immerhin besteht fast mein gesamtes Schmink- und Gesichtspflegesortiment aus alverde-Produkten. Aber dieses Shampoo hat mich enttäuscht. Ich habe strapaziertes und trockenes Haar, deswegen dachte ich, es wäre perfekt für mich aber neeeeeein, das Shampoo hat meine Haare sehr schnell wieder fettig wirken lassen. Normalerweise wasche ich alle 3-4 Tage meine Haare (ja, ich dusche aber täglich), mit diesem Shampoo musste ich mindestens alle 2 Tage Haare waschen. War mir definitiv too much – Flop.

DSC_0057

alverde ‚Feuchtigkeits-2-Phasen Sprühkuhr‘

Ein absoluter ‚oh das sieht aber schön aus‘-Kauf. Pink zieht mich einfach an. #girlyshit. Das Produkt selber fand ich dann aber nicht so berauschend. Nach dem Kauf habe ich es auch bei mehreren YouTubern gesehen, wovon manche gesagt haben sie findens klasse und andere, die meinten sie findens doof. Ich finds mittelmäßig. Es macht meine Haare nicht besser, aber auch nicht schlechter. Es verändert einfach nichts. Und wozu Geld für ein Produkt ausgeben, wenn es nichts bringt? 😀 Also – ich rate euch von diesem Produkt ab!

DSC_0051

LUSH ‚Veganese Haar Conditioner‘

HOLY YES. Diese Spülung kann ich nur empfehlen! Letztes Jahr dachte ich mir irgendwann ich könnte mir ja eigentlich mal etwas von LUSH gönnen. Ich finde die Produkte nur recht teuer und, schlau wie ich bin, entschied ich mich dann lieber für eine Spülung, da ich davon weniger brauche als Shampoo. Hat sich bezahlt gemacht! Ich benutze diese Flasche nun schon seit einem Jahr(!), kein Witz. Und es ist immernoch was drin #mindblown. Ja, klar ist LUSH mega teuer, ABER wie man sieht, es lohnt sich und zweitens kann man sich bei LUSH sicher sein, dass die Produkte fair hergestellt wurden und fair gehandelt werden. Für mich ist LUSH wirklich ein Unternehmen, das man unterstützen sollte. Ich werde mir auf jeden Fall eine Spülung nachkaufen, wenn diese hier jemals alle gehen sollte..

DSC_0042

Bullrichs ‚Heilerde‘ – Maske

Diese Maske ist nur aus Versehen in meinem Badezimmer gelandet. Ich habe meiner Mutti gesagt sie soll mir doch bitte Heilerde mitbringen, damit ich mir daraus eine Gesichtsmaske machen kann. Bei ihr sind allerdings nur die Worte ‚Heilerde‘ und ‚Maske‘ hängen geblieben. Naja, immerhin war’s vegan. Ich hatte auch keine Lust in die Stadt zu fahren um die Maske umzutauschen, also hab ich sie einfach benutzt. Fehler. Auf meiner Haut, die eigentlich nicht wirklich sensibel ist, hat die Maske direkt angefangen meeega zu brennen. Ich habs ein paar Wochen später nochmal probiert – gleicher Effekt. Bei meiner Mutti hat’s auch gebrannt und so haben wir uns dazu entschlossen, sie einfach nicht mehr zu benutzen oder bei Gelegenheit zu verschenken. Fazit: Flop.

DSC_0043

DSC_0047

Puder von alverde

Nachdem ich vegan geworden bin wollte ich auch meine Kosmetik auf vegan umstellen, so musste ein neues Puder her. Ich entschied mich für dieses hier von alverde – mal wieder. Am Anfang fand ichs super… bis ich es ein paar mal zu meinem damaligen Freund mitgenommen habe. Anschließend sah es nämlich so aus wie auf dem zweiten Bild. Unbenutzbar. Wenn ihr das Puder nur zuhause benutzen wollt, ist es super, aber wenn ihr’s auch mal mitnehmen wollt, dann solltet ihr lieber die Finger davon lassen 🙂

DSC_0064

alverde ‚Intensiv Lippenbalsam Granatapfel Karitébutter‘

Nachdem ich vegan geworden bin wollte ich nicht direkt alle meine alten Sachen wegschmeißen, wer macht das schon, und so habe ich noch lange Zeit einen unveganen Labello und mein Baby Lips von Maybelline – ja, köpft mich – benutzt. Die Dinger gehen auch wirklich nie alle 😀 . Naja, irgendwann hat mir dann eine (vegane) Freundin davon erzählt, dass sie sehr trockene Lippen hat und dass das ihr Probleme in ihrem Job bereitet. Also habe ich für sie mal die Website von dm durchstöbert und dieses wunderbare Lippenbalsam gefunden – vegan natürlich! Vegane Lippenpflege zu finden ist nicht ganz einfach, in den meisten Sachen ist Honig drin. Deshalb habe ich mir dieses Balsam auch direkt mal zugelegt, und der Baby Lips wurde nach hinten in die Schublade geschmissen, vielleicht findet der hier ja irgendwann noch einen neuen Besitzer 🙂

Ich hoffe dieser Post hat euch gefallen!

Love, Kim xx

IG @shadesofkim loudxjoy.tumblr.com whoiskim@gmx.de
IG @shadesofkim loudxjoy.tumblr.com whoiskim@gmx.de

Ein Gedanke zu “{DE} top & flop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.